OpenSourceFan.de/.org

Anleitungen, Tipps und mehr...

Vorbemerkung

Bevor ihr hier die ersten Schritte lest, sollte das CMS Contenido bereits installiert sein. Eine Installationsanleitung ist hier zu finden.

Diese Tipps beziehen sich auf das Advanced ModRewrite Contenido-Bundle, welches von hier heruntergeladen werden kann.

Schritt 1: Einloggen ins Admin-Panel

Foto von Fabian Grafe

Wenn wir nun die Adresse server.tld/contenido/contenido aufrufen, erscheint nebenstehendes Loginfenster.

Zum Anfang benutzen wir, wie zu sehen, als Loginname admin. Das Passwort ist ebenfalls admin.

Schritt 2: Admin-Passwort ändern

Foto von Fabian Grafe

Der Loginname bzw. das Passwort, mit dem wir uns eingeloggt haben, ist natürlich sehr unsicher.

Deshalb klicken wir unter dem Logo von Contenido (oben links) auf den Menüpunkt Einstellungen. Dort erscheint nebenstehendes Fenster, in dem wir die Daten ändern können.

Schritt 3: ModRewrite aktivieren / testen

Im Paketname steht "ModRewrite". Sofern es nicht zur Verfügung steht, muss es wie folgt aktiviert werden:

Öffne die Konfigurationsdatei vom Server. Bei einer normalen Installation lautet sie httpd.conf bzw. apache2.conf. Möglich ist auch der Name vhosts.conf o.ä. Sofern du Confixx installiert hast, lautet sie beispielsweise confixx_vhosts.conf.

In Confixx empfiehlt es sich, die Einstellung nicht in der confixx_vhosts.conf vorzunehmen, sondern direkt beim Anlegen des Benutzers, da Confixx die Konfigurationsdatei bei jedem Durchlauf des Cronjobs wieder überschreibt.

Doch nun zur httpd.conf: Suche den Abschnitt documentRoot und schau, was dort drinsteht. Etwas weiter unten steht diese Zeile nocheinmal - und zwar in der Form:

Etwas weiter oben steht vermutlich

Bitte die folgende Einstellung nicht im letzteren der beiden Code-Ausschnitte durchführen, da dies ein Sicherheitsrisiko darstellt!

Füge nun dazwischen folgendes ein:

Nach einem Neustart vom Apache sollte modRewrite funktionieren.

Testen kannst du es, indem du z. B. folgendes in eine .htaccess schreibst:

Sofern du nach dem Aufruf deiner Seite bei Google landest, funktioniert modRewrite.

Schritt 4: config.php anpassen

Sofern modRewrite funktioniert, öffne die Datei config.php aus dem Verzeichnis contenido/includes und nehme die folgenden Änderungen vor.

Schritt 5: _.htaccess in .htaccess umbenennen

Nun rufen wir das Verzeichnis cms auf und es erscheint ein Error 500.

Damit er weggeht, benennen wir die Datei _.htaccess aus dem Hauptverzeichnis von Contenido und .htaccess um. Im Normalfall brauch nichts darin geändert zu werden.

Es kann sein, dass sie dann ausgeblendet wird. Um sie wieder zu sehen, stelle dazu dein FTP-Programm ein, dass auch unsichtbare Dateien erscheinen. Wie das geht, entnehme bitte der Dokumentation deines FTP-Programms.

Wir entfernen nun das Verzeichnis cms aus der Adresszeile und die Testseite von Contenido erscheint. Die Administratzion erreichen wir, indem wir einfach contenido dranhängen.